Drucken

Es liegt in der Natur der Sache, daß eine Baugenossenschaft in einem sich rasch wandelnden Wohnungsmarkt neue Antworten auf immer komplexer werdende Fragestellungen finden muss.

Die GEWIWO Berlin stellt sich diesen Herausforderungen. Dabei wird nach wie vor das Ziel verfolgt, den vorhandenen Wohnungsbestand zu pflegen, wo nötig, zu modernisieren und darüber hinaus neuen guten und sicheren Wohnraum zu schaffen. Dieser wird auf der  Grundlage der Gesamtkostendeckung zu angemessenen und sozial verantwortbaren Nutzungsgebühren an unsere Mitglieder überlassen.

Unsere Mieter haben ein DAUERWOHNRECHT. Die Umwandlung von Genossenschaftswohnungen in Eigentumswohnungen ist bei uns grundsätzlich ausgeschlossen. Das heißt für die Bewohner wird ein sicheres Wohnen zu kalkulierbaren Preisen garantiert.

Wir sind gegen eine anonyme Wohnungsverwaltung. Wir sehen unsere Mieter, die ja auch unsere Mitglieder sind, in erster Linie als Partner mit in den genossenschaftlichen Gremien organisierten Mitspracherechten. Wir wollen den Dialog mit unseren Mietern. Deshalb gibt es bei uns regelmäßige Verwaltungs- und Vorstandssprechstunden und vielfältige Gemeinschaftsveranstaltungen. Wir unterstützen und pflegen gute Nachbarschaften. In einer Genossenschaft nahezu selbstverständlich.

So gewinnt die Idee des genossenschaftlichen Wohnens gerade in Zeiten der Wohnungsverknappung neue Aktualität. Hohe Wohnqualität durch richtungsweisende Architektur mit einem hohen Maß an Identifikationsmöglichkeiten und generationsübergreifenden nachbarschaftlichem Miteinander rückt an die Stelle seelenloser anonymer Wohnkomplexe mit unpersönlichen Wohnungsverwaltungen.

Wir wollen gemeinsam ein Stück genossenschaftliche Zukunft schaffen.

 

weiter zu ...

Unsere Geschichte

Unsere Bauchronik

Unsere Bilanzchronik

Unsere Ziele